top of page

Gemeinsam für eine nachhaltige Stadtgesellschaft

Aktualisiert: 19. Apr.

Unter dem Motto: Kooperation meets Nachhaltigkeit fand gestern Abend der große "Abend der Unternehmen" statt. Ein wichtiger Abend für das HdN.


v.l.n.r.: Jürgen Bucher, Tobias Brischar, Katrin Albsteiger, Prof.Dr. Jens Kolb, Ivanka Burger


19.30 Uhr: über 70 Menschen sind im HdN zusammen gekommen, um das Konzept unseres Hauses näher kennen zu lernen und Möglichkeiten der Unterstützung zu diskutieren. Wir bringen Wissenschaft, Unternehmen, Kommunen, NGO's und Bürger*innen zum Thema Nachhaltigkeit zusammen - so die Kernbotschaft des ersten Vortrags. Was ist unsere Motivation, wie funktioniert das HdN und was ist das besondere daran - dies waren die ersten Themen, die von Sina Groß und Tobias Brischar vorgestellt wurden.


Matthias Rausch und Ivanka Burger moderieren durch den Abend und bitten als nächste Gastrednerin Neu-Ulms Oberbürgermeister Katrin Albsteiger auf die Bühne. "Eine gute Stadtgesellschaft funktioniert nur dann, wenn alle Gruppierungen zusammen arbeiten und gemeinsam Projekte vorantreiben" - so die Kernaussage von ihr. Das HdN ist hierfür ein hervorragendes Beispiel, wie dies funktionieren kann.


Danach ein Interview mit Jürgen Bucher - der als Unternehmer aktiv im HdN mitarbeitet und dieses auch finanziell unterstützt. "Ich habe hier einen Ort gefunden, in dem richtig was nach vorne geht und: ich lerne viel auch für mein Unternehmen. Eine klassische win-win-Situation."


Danach kam ein Impulsvortrag von Prof. Dr. Jens Kolb zum Thema "twin transformation - warum es nachhaltige Digitalisierung benötigt". Hier wurde sehr schnell klar: es gibt ein großes Feld an unsichtbarem CO2-Ausstoß. Dieser hat mit unserer Art und Weise, wie wir Digitalisierung nutzen, zu tun. Jede verschickte Mail benötigt CO2 und die immer stärker genutzte KI verbraucht noch deutlich mehr Energie und Wasser. Ein Augenöffner für alle, der zum Nachdenken über eigene Gewohnheiten anregt.


Anschließend gab es noch Möglichkeiten für interessierte Unternehmer*innen, sich mit der Fokusgruppe Unternehmen über das zukünftige Programm und Angebot der FG Unternehmen auszutauschen und ein Feedback zu geben.




Doch das HdN wäre nicht das HdN - wäre nicht gleichzeitig neben inhaltlicher Kost auch für Leib und Seele gesorgt: Das Buffet von Ole und Tim aus dem Animo und die Band DnD aus Pfaffenhofen haben den Abend zu einem Einzigartigen gemacht.


Dieser gelungene Abend schreit nach Wiederholung!

118 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page